Benutzerin:Vara

Aus AronWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Funktionen

Charaktere

Aiko.jpg
Aiko Nia Dilara Engelsfall
Eine junge, recht temperamentvolle Kriegerin, die nach dem Tod ihrer Mutter durch Zandur von den recht barbarischen Huun aufgenommen und dort erzogen wurde. Diese sind nicht nur wegen ihrer Raubzüge berüchtigt, sondern auch wegen der Pferdezucht berühmt. Ihre geliebte Stute Kirara hat sie selbst gezähmt, ihr Schwert ist gestohlen, ihr Mundwerk lose und das Bedürfnis Rache an Zandur zu nehmen ungestillt.
Baby.jpg
Baby NSC
Der kleine Junge ist kindlich, süß, blabbert und sabbert viel, will immer spielen und nie baden und freut sich zudem immer über neue und unbekannte Gesichter, da er in jedem Fremden einen neuen Spielgefährten erkennt...
Castiel.jpg
Castiel Ciaran
Ein vom Schicksal gebeutelter junger Mann, der schon früh lernen musste für sich selbst zu sorgen. Sein Vater starb vor einigen Jahren und die Mutter ist krank ans Bett gefesselt. Er selbst ist meist still und zurückhaltend, hat eigentlich nie richtige Freunde besessen und zudem noch wenig Erfahrung mit Mädchen...
Darween von Calmair.jpg
Darweén von Calmair
Ein junges Mädchen von Adel, welches verwöhnt und wohlerzogen aufgewachsen ist und dem es nie an etwas fehlte. Heiraten wollte sie eigentlich nur aus Liebe, aber sie wurde von ihren Eltern dennoch gegen ihren Willen mit einem ihr zu dem Zeitpunkt noch völlig Fremden verheiratet, um ein altes Versprechen ihres Vaters einzulösen. Nun muss sich das verwöhnte Stadtmädchen an ein Leben auf dem Land gewöhnen, welches ihr nicht den Luxus bieten kann, den sie gewohnt ist. Zudem machen ihr Ehemann Galen Normond und sie es sich gegenseitig ziemlich schwer sich mögen oder lieben zu lernen.
Kaya.png
Kaya Furor
Kaya hat es nie besonders leicht gehabt. Ihre Mutter beutelt sie und ihre Geschwister mit allerlei Unterricht, um ihre magischen Kräfte zu stärken und die anderen Bewohner ihres Dorfes meiden das Mädchen und lästern über sie, weil sie einst eine Scheune angezündet hat. Als sei es aber noch nicht genug, dass sie zur Strafe dieser Brandstiftung gebrandmarkt wurde, verließ der geliebte Vater auch noch das Heim und ließ sie einfach zurück. Aus dem einst fröhlichen, unbekümmerten Mädchen wurde über die Jahre eine jähzornige junge Frau, voller Wut auf die Menschen und die Welt. Nun verlässt sie – blind vor Liebe – ihr Heim, um sich für einen Jungen auf die Suche nach der Lösung eines Rätsels zu machen...
Melinda.jpg
Melinda
Es ist nicht leicht, nicht zu wissen wer man ist. Aber zum Glück fehlt Mel bei dem harten Leben auf der Straße die Zeit über alles nachzudenken, was sie und ihr Schicksal betrifft. Ihr Vater setzte sie einst vor den Toren eines Waisenhauses aus, nachdem ihre Mutter bei Melinda's Geburt verstorben war. Von ihren Eltern weiß sie jedoch nichts. Das Leben im Waisenhaus hat sie so sehr gebeutelt, dass sie von dort floh, als sich ihr die Gelegenheit ergab und seitdem lebt sie auf der Straße. Dort ist ihr schon so einiges zugestoßen, was sie zu der Person gemacht hat, die sie ist. Aber sie weiß zumindest, dass man Unrecht bekämpfen kann und auch, dass Rache recht befriedigend sein kann...
Mirella.jpg
Mirella NSC
Ein einfaches, junges Mädchen, welches für ihren Lebensunterhalt näht oder andere Hilfsarbeiten verrichtet. Mit ihrem jüngeren Bruder Askan lebt sie im südlichen Stadtteil. Ihre Eltern haben diese Welt bereits beide verlassen, die geliebte Mutter starb bei der Geburt ihres Bruders, ihr Vater folgte ihr vor wenigen Jahren und ließ die Tochter mit Spiel- und Wettschulden (unter anderem bei Horus) zurück, die Mirella nun abzuarbeiten versucht.
Myra.jpg
Myra NSC
Bisher hat Myra nicht wirklich viel erlebt. Sie ist bereits als kleines Mädchen zu Horus gebracht worden - wahrscheinlich von ihrer richtigen Familie geraubt oder gar verkauft - und stand seitdem in seinen Diensten. Kein schönes Leben, wenn man die Sonne nur durch Gitterstäbe sieht. Aber als Nagakura Vara aus Horus' unterirdischem Palast rettete, kam auch der Alb Alúin Andúne und wurde ihr Held, weil er sie mit sich nahm. Nun genießt sie schon ein paar Tage das Leben in Freiheit... Aber wie lange noch?!
Scarlet.jpg
Scarlet
Eine Amazone, die ihr Heim verließ, um die Welt zu erkunden. Sie war noch nie so recht von Männern angetan, was ihr die Begegnungen in der Welt außerhalb ihres Stammes nur noch bestätigt hatten. Scarlet wirkt recht kühl, ist aber ziemlich temperamentvoll und scheut vor keinem Kampf zurück, wenn es darum geht ihre Schwestern oder ihre Ehre zu verteidigen.
Selene.jpg
Selene NSC
Noch eine Amazone, die jedoch weniger temperamentvoll ist, als die meisten ihrer Schwestern. Sie wurde als Kind von ihrer Mutter mit zu einem Amazonenstamm genommen, um sie vor dem Vater zu schützen. Dort hat sie eine glückliche Kindheit erlebt und ist zur Kriegerin ausgebildet worden, konnte sich das ruhige Wesen aber weiterhin bewahren.
Tyron NSC
Tyron ist ein ziemlich erfahrener Jäger im Wald, der aber erkennen musste, dass er sich nicht zu sehr auf seine Erfahrung verlassen darf. Seine letzte Jagd hat er eigentlich aus reinem Glück überlebt...
Vara.jpg
Vara
Eine leichte Kindheit hatte Vara nie, auch wenn es ihr nicht an Reichtümern, gutem Essen, schöner Kleidung oder Bildung mangelte. Ihre Mutter starb bei ihrer Geburt und ihr Vater konnte sie nie richtig ansehen und mied sie eher, als ihr Liebe zu schenken. Im Gegensatz zu diesem verhehlte ihre ältere Schwester ihren Hass auf sie nie. Diese gab Vara die Schuld am Tod der Mutter und fügte dem zu ihr aufsehenden Mädchen durch kochendes Wasser eine ziemlich hässliche Wunde am Arm zu, die Vara heute noch zu verdecken versucht. Über die vielen Jahre der Depression verfiel ihr Vater der Trunkenheit und Spielsucht und als er seine Tochter dann eines Tages bei einer Wette an einen seiner Spielkumpanen verlor, sah Vara sich gezwungen ihr Heim zu verlassen und zu fliehen. So kam sie eines Tages nach Aron und wurde hier und da erneut entführt oder gar unter den Entführern hin und her geschoben, aber am Ende immer wieder von ihrer neuen Bekanntschaft Nagakura gerettet.