Ahi Spada

Aus AronWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ahi Spada
Übersicht
Ahi Spada.jpg
Spieler Ekstase
Alter 26
Geschlecht männlich
Rasse Mensch

Aussehen

Ahi Spada ist ein Mann der See. Sein Gesicht zieren zwei grau-blaue Augen, die stets das Gute in seiner Seele wieder spiegeln. Sein Haar ist braun und lang. Meist trägt er es zurück gebunden unter einem Bandana. Sein Kleidungsstil ist eher nützlich und legére. Zwar liebt er Schmuck und Accessoires, doch trägt er diese nicht oft. Er sieht die Schmuckstücke lieber an Frauen. Die Farbe seiner Kleidungsstücke sind oft in Erdtönen gehalten. Da er die meiste Zeit auf einem Schiff verbringt hat er einen sehr guten Gleichgewichtssinn. Trotz das er ein Mann ist bewegt er sich elegant, Männer sind ja eher für ihr hartes und kantiges Auftreten bekannt, so aber nicht bei ihm. Natürlich ist auch er breit gebaut und hat Muskeln, aber dennoch bewegt er sich nicht wie ein 'Schrank' von Mann.

Herkunft & Familie

Er kommt aus Usom.

Vater: Preda Spada, Stammesführer, 48 Jahre
Mutter: Pianta Spada 46 Jahre
Brüder: Vindur Spada 20 Jahre, Jord Spada 16 Jahre
Schwester: Eiki Spada 2 Jahre

Hintergrund & wichtige Punkte aus der Lebensgeschichte

Ahi Spada ist der älteste Sohn eines Stammesführer aus Usom. Er ist ausgebildeter Zimmermann hat sich jedoch dem Schiffsbau verschrieben. Ein Frauenheld ist er mit Leib und Seele.
Er soll die Erbfolge seines Vaters antreten, doch hat der Mann nichts derartiges im Sinn. Er ist ein Aufreißer, möchte frei und unabhängig sein. Doch würde er den ganzen Stamm führen wären das zu viele Pflichten für ihn. Jeden Tag den Leuten zu sagen wie sie am besten Krieg führen ist nicht sein Ding, auch Dinge die er dann Entscheiden muss wie zum Beispiel wie viele Vorräte für den Winter gebunkert werden sollen, das ist ihm zu lästig. Er ist lieber auf der See und bereist andere Länder. Er macht nicht halt davor andere Schiffe zu entern und sich zu nehmen was er will, meist sind es eh Lebensmittel oder bei ‚reichen’ Schiffen auch schon mal das ein oder andere Gold. Er ist ein guter Schwertkämpfer und auch so ist er kein dummes Kerlchen, denn er kann lesen und schreiben, wobei das Rechnen nicht so seine Stärke ist. Er navigiert sein Schiff selber immer auf der Suche nach neuen Abenteuern.

Auf einem seiner Abenteuer begegnete er mit seiner Crew und seinem ersten Schiff der wunderschönen Liri. Zu diesem Zeitpunkt war er 22 Jahre. Ein Mädchen das sofort sein Herz erobert hatte, denn ihre Schönheit ließ den Kapitän nicht mehr klar denken. Auch zog ihr Gesang ihn in ihren Bann, ihre Stimme war von so klarer Reinheit das, so glaubte er, sein Herz bei jedem einzelnen Ton zerspringen würde, kurzum er hatte nur noch Augen für sie. Doch auch er brachte ihr Herz zum schmelzen, seine unverfrorene Art und Weise seine Gefühle und Gedanken auszusprechen imponierten ihr sehr.
Ahi nahm sie mit sich und verließ mit Liri ihre Heimat Corvanion. Doch war das ein fataler Fehler, denn Liri war schon versprochen gewesen, an einen Fürsten. Dieser Fürst ließ es nicht auf sich sitzen das Liri die Verlobung löste, da er ihren Eltern viel Geld gezahlt hatte. Diese waren nur einfache Händler gewesen und hatten nicht viel Geld gehabt. So versprachen die Eltern ihre Tochter an den Gönner und erhielten eine immense Summe Gold. So verfolgte der Fürst das durchgebrannte Pärchen und holte sich schließlich nach einem turbulenten Gefecht seine Liri zurück.
Seine Crew rettete Ahi indem er sich für diese anbot, denn diese hatten keine Ahnung von der Frau gehabt und auch sonst traf diese keine Schuld. Der Fürst willigte ein und folterte Ahi dagegen fast zu Tode. Er ließ den Schürzenjäger ins offene Meer werfen, da würden sich die Haie schon um ihn kümmern, so glaubte der Fürst.
Durch pures Glück landete der rothaarige auf einer Insel, das sein Leben rettete. Viele Monate verbrachte er dort, zu seinem weiteren Glück wuchsen dort essbare Früchte und auch Jagen konnte er. Die dortigen Lebewesen waren ihm nicht unbekannt, denn es waren Wildschweine und der gleichen dort ansässig. Mit ein wenig Geschick hatte er sich eine Art Leben dort aufgebaut. Anfangs war er noch recht angeschlagen, so das seine Kraft gerade für die Jagd reichte. Doch nach und nach erholte er sich und baute sich eine Unterkunft wo er Unterschlupf vor Unwettern erhielt. Später fing er an ein Floß aus den Mitteln die ihm zur Verfügung standen zu bauen, dies waren unter anderem Holz das er bearbeiten musste von den Bäumen und Schilf.. Da er aber alleine war dauerte dieses Unterfangen leider seine Zeit. Kurz vor der Fertigstellung des Floßes jedoch sah er ein Handelsschiff auf dem offenen Meer und ließ sich von diesem auflesen indem er sein Floß und seine Unterkunft, mittels Zündsteine, die er gefunden hatte in Brand setzte. Das Feuer wurde von dem Schiff gesehen und Ahi an Bord genommen. Er ließ sich von dem Schiff wieder zu Hause absetzen wo man schon geglaubt hatte er sei Tot gewesen.
Er erzählte seinem Vater was er getrieben hatte und warum es so weit gekommen war. Seine Crew jedoch hatte schon längst Bericht erstattet gehabt, so das der Vater schon längst Bescheid wusste. Der Stammesführer verbot Ahi nach seiner Liebe zu suchen und sie erneut an sich zu nehmen. Jedoch konnte und wollte Ahi das nicht akzeptieren. Besessen von dieser Frau verließ er seine Heimat. Kehrte seinem Vater und seiner Crew den Rücken. Niemand konnte seine Entscheidung verstehen, doch Ahi zwang niemanden ihn zu verstehen. Er wollte auch nicht erneut seine Leute da mit hinein ziehen. So machte er sich alleine auf den Weg seine Liebe zu suchen. Jedoch ohne Erfolg, denn der Fürst von einst ließ die hübsche Liri auf eine Insel bringen, wo sie den Rest ihres Lebens verbringen sollte. Einzig der Herzog alleine wusste wo diese Insel war und so begann Ahis Suche. Nach vielen Misserfolgen begriff Ahi das er ohne Crew nicht weiter kam.
Er fasste den Entschluss ein Schiff zu bauen, die Pichon Liri und eine Mannschaft zu suchen. Schiffe bauen konnte er das stand außer Frage, denn er war ja gelernter Zimmermann und Schiffe eine seiner Leidenschaften.
Doch sucht er jetzt nebenbei eine Crew, die ihn auf einem erneuten ‚Abenteuer’ begleitet.

Aufenthalt in Aron

Seine Beschäftigung, gelernter/ausgeübter Beruf, weitere Fähigkeiten:
Er hat keine Beschäftigung in Aron, ist gelernter Zimmermann hat sich aber dem Schiffsbau gewidmet

Wo wohnt er in Aron?
Er hat keinen festen Wohnsitz

Charaktereigenschaften und -fähigkeiten

Charakterzüge:
Ahi ist sehr verspielt, nimmt meist kein Blatt vor den Mund und sagt was er denkt. Er verstrickt sich gerne in irgendwelchen Ausflüchten, doch im Grunde hat er ein sehr gutes Herz. Loyalität ist für ihn wichtig und Missmut ein Fremdwort. Er ist ein fairer Kapitän und strebt nicht immer nur nach seinen Belangen. Ahi unterstützt seine Crew wo er nur kann. Manchmal verliert er den Überblick aber nie das Ziel vor seinen Augen.

Abneigungen:
Er mag keine reichen Menschen, hat er nur schlechte Erfahrungen mit gemacht. Er mag kein Med und auch das Wandern gehört nicht zu seiner Leidenschaft. Er mag es nicht wenn Menschen getötet oder gar abgeschlachtet werden. Auch Gewalt gegenüber Tieren oder anderen Lebewesen mag er nicht. Er selber kämpft zwar, hat aber bisher noch niemanden getötet höchstens Bewusstlos geschlagen.

Vorlieben:
Er liebt Bier und Fleisch. Die See ist sein zu Hause und er weiß immer genau wie er fahren muss. Er liebt Fisch über alles und auch den Gesang. Er spielt leidenschaftlich Geige und auch sonst ist er eher gerne in Gesellschaft. Er mag Schmuck. Auch kleine Details erwecken sein Interesse. Zeichnen ist eines seiner weiteren Leidenschaften. Er entwirft seine Schiffe selber und zeichnet gerne Landschaften.

Besondere Fähigkeiten:
Er kämpft gerne mit Säbeln und auch so ist er sehr fingerfertig was fremde Geldsäckchen angeht. Er ist ein talentierter Schiffsbauer und achtete auf jegliche Details.

Wünsche und Ziele

Er möchte seine geliebte Liri endlich wieder in die Arme schließen, sie befreien und mit ihr ein gemeinsames Leben beginnen. Doch dafür braucht er eine Crew und diese zu finden hat er sich zum Ziel gesetzt.